Sicherheitsmerkmale / Echtheitsprüfung

 

WICHTIGER LINK !!!  
Hier noch ein Link zu :  
Link der Bank of Thailand zu :  

 

 

In die Baht - Banknoten wurde eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen eingearbeitet, so dass die Echtheit der
Banknoten mit etwas Aufmerksamkeit zuverlässig festgestellt werden kann.

Die Bank of Thailand (BOT) stellt die neuen Banknoten der Bevölkerung vor, indem sie bei den Banken kleine,
auf Thailändisch geschriebene, Broschüren auslegen lässt.
Zudem werden die Banknoten auch auf der Homepage der BOT vorgestellt.
Es werden so zum Einen die verschiedenen Motive auf der Banknote vorgestellt,
zum Anderen aber auch die Sicherheitsmerkmale genau erklärt und worauf man im Umlauf zu achten hat.

(Auch als Download)

Beispiele für Broschüren

20 Baht
50 Baht (2012)
500 Baht
1000 Baht
Verschiedene

 

 

Bei den Sichergeitsmerkmalen spricht man von :

Stichtiefdruck
Wasserzeichen
Sicherheitsfaden
Durchsichtsregister
Folienstreifen oder Folienelementen, beides mit einem Hologramm versehen
Perlglanzstreifen oder optisch variablen Farben
Mikroschriften
Fluoreszierende Druckfarben und fluoreszierende Fasern im Papier
Infrarot Merkmal

 

Diese Merkmale müssen nicht bei jeder Banknote gleichzeitig verwendet worden sein,
es kommt oft auch auf den Wert (Kaufkraft) der Banknote an, da die Anwendung auch Kosten verursacht.
Ich wollte nur einmal alle verschiedenen Sicherheitsmerkmale genannt haben.

Da sich die Sicherheitsmerkmale bei allen Banknoten doch stark ähneln,
habe ich nur zwei Banknoten als Beispiel genommen.

 

 

 

 

 

 

Erklärung der Sicherheitsmerkmale

am Beispiel der 500 Baht Banknote der Serie 15

 

Stichtiefdruck:

Durch die Anwendung des Stichtiefdruckverfahrens entsteht auf der Banknotenvorderseite ein ertastbares Relief.
Am rechten Rand der Vorderseiten der Banknoten zu 20 Baht und allen Typ II Banknoten sind zudem spezielle
Unterscheidungsmerkmale aufgedruckt, (Punkte) die vor allem Sehbehinderten das Erkennen der Banknoten erleichtern.
Darüber hinaus werden die Baht-Banknoten auf Spezialpapier gedruckt, das eine griffige Oberflächenstruktur aufweist.
Bitte beachtet, dass durch Alter und Abnutzung einige dieser Eigenschaften teilweise oder ganz verloren gehen können.

 

Wasserzeichen:

Wird eine Banknote im Gegenlicht betrachtet, so erscheint das Wasserzeichen auf beiden Seiten desselben unbedruckten Bereichs.
Sowohl das vorherrschende Königsmotiv als auch teilweise, bei älteren Noten, die Wertzahl sind zu erkennen.
Das Wasserzeichen entsteht im Papier durch Variierung der Papierdicke während der Papierherstellung.
Es sind verschiedene Bereiche erkennbar, von denen einige heller und andere dunkler als das sie umgebende Papier sind.

 

 

Sicherheitsfaden:

Die Baht-Banknoten verfügen über einen Sicherheitsfaden,
Eine dunkle Linie verläuft über die gesamte Breite der Banknote.
Bei genauer Betrachtung des Fadens im Gegenlicht erscheinen das Wort "BAHT" und die Wertzahl
(wechselweise lesbar und spiegelverkehrt).

 

Durchsichtsregister:

Beim Durchsichtsregister handelt es sich um ein Merkmal, ( beim 20er & 50er ) auf der linken
( beim 100er, 500er & 1000er ) auf der rechten Vorderseite der Banknote.
Unregelmäßige Zeichen, die auf die Vorder- und die Rückseite der Baht-Banknoten gedruckt sind,
bilden im Gegenlicht eine vollständige Wertzahl oder ein Motiv der "Bank Of Thailand" bzw. eine Blüte.

 

Folienstreifen oder Folienelemente mit Hologramm:

Die Banknoten mit niedrigem Nennwert, 20 und 50 Baht haben keine  Folienstreifen.
Die Banknoten mit hohem Nennwert weisen unterschiedliche Folienelemente auf.
Im linken Teil der Vorderseite der Banknoten mit Nennwert (100, 500 und 1000 Baht) befindet sich ein silberner Folienstreifen.
Kippt man die Banknote, werden, je nach Betrachtungswinkel, das Garuda-Symbol oder die Wertzahl in wechselnden Farben
als Hologramm sichtbar.

Im unteren Teil der Vorderseite der Banknoten befindet sich ein platziertes Folienelement. Kippt man die Banknote, so erscheinen,
je nach Betrachtungswinkel, eine Wertzahl oder Dekorations- Element in wechselnden Farben als Hologramm.

 

Perlglanzstreifen oder optisch variablen Farben:

Neben den unterschiedlichen Spezialfolien gibt es einen zweiten Unterschied zwischen den niedrigen und den hohen Baht-
Banknotenwerten. Auf die Vorderseite der 500 und der 1000 Baht Banknoten wurde die Wertzahl mit einem Perlglanzstreifen
versehen. Die Wertzahl in der rechten oberen Ecke erscheint bei Aufsicht und unter einem anderen Betrachtungswinkel
in verschiedenen Farben.

 

Mikroschriften:

Die ersten Mikroschriften, auf thailändischen Banknoten, finden sich auf den Typ II Noten der ersten Serie von 1906.

Mit Hilfe einer Lupe sind an einigen Stellen auf der Banknote winzige Schriftzeichen in unterschiedlichen Größen zu erkennen.
Der 0,8 mm große Aufdruck ist in den meisten Fällen mit bloßem Auge lesbar. Dagegen erscheint 0,2 mm große Mikroschrift
für das bloße Auge lediglich als dünne Linie und ist nur mit Hilfe einer Lupe erkennbar.
Selbst der kleinste Aufdruck auf einer Banknote sollte gestochen scharf und nicht verschwommen sein.

 

Fluoreszierende Druckfarben und fluoreszierende Fasern im Papier:

Banknoten-Papier fluoresziert nicht, das heißt, es bleibt unter UV-Beleuchtung dunkel.
Die in das Papier gleichmäßig eingebetteten Fasern leuchten unter UV-Licht auf Vorder- und Rückseite
entweder in der Farbe Rot, Grün oder Blau.

Banknoten-Vorderseite:
Die Seriennummern leuchten unter UV-Licht Rot, und ein breiter Streifen von oben nach unten
durch die ganze Banknote fluoreszierend Gelb oder Grün.

 

 

 

Infrarot Merkmale:

Mit Hilfe eines Infrarotgeräts werden Teile des Stichtiefdrucks und der Folienstreifen sichtbar.

 

 

Video zu " Anti-counterfeit in Thai Banknotes " in Thaisprache

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich. Willste nich - guckste nich

Adobe Flash Player herunterladen